Bald geht es wieder los!

Im Februar 2017 starten wir eine neue Weltreise und einen neuen Blog

www.sienastrip.jimdo.com

Bye bye Boracay, die Party geht zu Ende

Bye bye Boracay, wir werden deine Sonnenuntergänge vermissen!
Bye bye Boracay, wir werden deine Sonnenuntergänge vermissen!

11.04.
Heute gibt's getrenntes Programm für Herren und Damen: der Herr geht golfen (9 Löcher) und die Dame lässt sich tätowieren (5 Buchstaben).

 

Mit wenig Übung und bescheidener Technik dafür um so mehr Kraft macht sich Christian daran die kleinen weissen Bällchen möglichst hart zu treffen. Dass es auch anders geht, wird ihm vom Grossmeister Beda dann vor Augen geführt. Fazit: der erste Schlag war der beste...

 

Zur selben Zeit an einem anderen Ort wird begleitet von überraschend grossen Schmerzen Sienas Name unter Sibylles Haut gebannt.

 

Am Abend gibts nach einem Krankenbesuch bei der armen Alyssa noch Sushi in der d-mall.

12.04
Es heisst bereits Abschied nehmen von unserem ersten Besucher aus der Schweiz: heute macht sich Roger auf die Heimreise. Wir machen das Beste daraus und ziehen umgehend in das nun freigewordene Zimmer in das Appartment von Beda + Cecile ;-)

 

Am späteren Abend können die beiden Freundinen Siena und Sophia ihre Pizza beim Bungy-Trampolin springen am Strand verdauen. Den Zuschauern (inkl. uns) stockt der Atem als sie die palmenhohen Sprünge der beiden wildgewordenen Mädels verfolgen.

 

Heute durfte endlich Alyssa nach 3 Tagen wieder die Klinik verlassen. Es geht ihr zum Glück schon wieder bedeutend besser und sie wird morgen mit einem Tag Verspätung zusammen mit ihrer Mutter Cecile die Reise in Richtung Manila antreten können.

13.04.
Und bereits ist unser letzter Tag in Boracay angebrochen. Diesen geniessen wir noch in vollen Zügen am ruhigen Puka Beach im Norden der Insel. Dort kann Siena noch einmal ausgiebig mit Sophia baden, buddeln und spielen.  Es war für uns wunderbar, dass die beiden kleinen so gut miteinander ausgekommen sind. Wir sind sehr gespannt wie das dann nach unserer Rückkehr im Sommer mit den beiden Freundinnen weitergehen wird.

 

Und zum Abschied gibts dann zum Abendessen  im Swiss Inn (Station 3) in Begleitung von Beda und Kidd herzhafte Küche wie daheim (die Cordonbleus sind vom feinsten!).  Der Schreibende dankt  Beda für die Empfehlung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0